Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:

Personalausweise


Leistungsbeschreibung

Für Deutsche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, besteht die Pflicht, einen gültigen Personalausweis zu besitzen und ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde (z. B. Polizei, Meldebehörde, Grenzübertrittsstelle) vorzulegen. Dies gilt nicht für Personen, die einen gültigen Reisepass besitzen und sich durch diesen ausweisen können.
Auf Wunsch der Eltern kann auch für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ein Personalausweis ausgestellt werden.
 
Der Ausweispflicht kann auch durch die Vorlage eines vorläufigen Personalausweises genügt werden.
 
Es besteht keine Pflicht, den Ausweis ständig mit sich zu führen.
 
Weitere Pflichten des Ausweisinhabers:
1.            den Ausweis vorzulegen, wenn sich die Anschrift geändert hat 
2.            den Ausweis abzugeben, wenn er ungültig geworden oder für ihn ein neuer Ausweis ausgestellt worden ist,
3.            den Verlust und das Wiederauffinden des Ausweises anzuzeigen.
 
Nach einer Namensänderung (z. B. Hochzeit) benötigen Sie einen neuen Personalausweis.
 
Soweit für die Einreise in ausländische Staaten kein Reisepass benötigt wird, genügt ein Personalausweis oder ein vorläufiger Personalausweis.

An wen muss ich mich wenden?

An die Personalausweisbehörde Ihrer Wohnortgemeinde.

Was muss ich mitbringen?

  • alter Personalausweis (wenn vorhanden)
  • Geburtsurkunde bzw. Familienbuch (ledig) oder Heiratsurkunde (verheiratet)
  • ein aktuelles biometrisches Lichbild (Größe. 45 x 35 mm, Hochformat ohne Rand)
    (die Anforderungen an das Lichtbild finden Sie unter www.bundesdruckerei.de, Suchbegriff: Fotomustertafel)

Welche Gebühren fallen an?

Für Personen unter 24 Jahre  = 22,80 €
Für Personen über 24 Jahre   = 28,80 €
 

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Bearbeitungsdauer beträgt ca. 4 Wochen.
In begründeten Ausnahmefällen ist die Ausstellung eines vorläufigen Personalausweises möglich.

Der Personalausweis ist für Personen bis zum 24. Lebensjahr sechs Jahre gültig, für Personen über 24 Jahre zehn Jahre. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer von Personalausweisen ist nicht möglich.

Rechtsgrundlage

  • Gesetz über Personalausweise
  • Hessisches Gesetz zur Ausführung des Gesetzes über Personalausweise

Was sollte ich noch wissen?

 
Seit dem 01.11.2010 wird der scheckkartengroße Personalausweis mit biometrischen Merkmalen und einer Onlinefunktion ausgestellt. Es ist möglich, aber nicht verpflichtend, zusätzlich zum biometrischen Lichtbild Fingerabdrücke (in der Regel die Zeigefinder beider Hände) speichern zu lassen.

Ab erreichen des 16. Lebensjahres werden die Ausweise durch die Bundesdruckerei mit eingeschalteter eID-Funktion, d. h. der Internetfähigkeit geliefert. Sollten diese Funktionen nicht nutzen wollen, ist es möglich, sie bei Abholung oder auch jederzeit später, zu deaktivieren. Es ist möglich, die Funktionen jederzeit gegen eine Gebühr von 6,00 € wieder zu aktivieren.

Sie erhalten von der Bundesdruckerei zur Nutzung der Onlinefunktionen einen Pin-Brief, welcher eine vorläufige PIN (Transportpin), eine PUK sowie ein Sperrkennwort enthält. Ausweise von Personen über 16 Jahre können in der Regel erst nach Erhalt dieses Briefes ausgehändigt werden.

Alle Informationen über den neuen Personalausweis, finden Sie auf: www.personalausweisportal.de

Informationen zu diesem Thema finden Sie auch auf der Homepage des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport unter www.hmdi.hessen.de.




  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung