Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:

Brandschutzerziehung



Schätzungsweise sind bundesweit etwa 200 Todesfälle sowie eine große Zahl von schwer und schwerst brandverletzten Kindern mit oft lebenslangen Leiden durch Brände zu verzeichnen. In 30 % von Haus- und Wohnungsbränden sind Kinder unfreiwillige Verursacher.

Aufgabe der Feuerwehr ist es nicht nur, Brände zu bekämpfen und technische Hilfe zu leisten, sondern auch der Entstehung von Bränden vorzubeugen.

Durch das "Hessische Gesetz über den Brandschutz, die allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz" ist Brandschutzerziehung mit eine Aufgabe der Gemeinde, die sie ihrer Feuerwehr übertragen hat.

In der Stadt Braunfels wird Brandschutzerziehung schon seit 1997 durch die Freiwillige Feuerwehr in den Vorschulgruppen der Kindergärten unter Mitwirkung der Erzieherinnen durchgeführt.

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht ...
  • ob Ihr Kind seinen vollständigen Namen und seine vollständige Anschrift kennt
  • ob Ihr Kind die Notrufnummer der Feuerwehr kennt?
  • wie sich Ihr Kind bei Feueralarm verhält?
  • wie Ihr Kind im Falle eines Brandes reagieren würde?
Ziele der Brandschutzerziehung:
  • Erkennen von Gefahren
  • Verhalten im Brandfall
  • Alarmieren im Brandfall
  • Angst verlieren vor der Feuerwehr


Durchführung der Brandschutzerziehung

Die Brandschutzerziehung findet am 1. Tag im Kindergarten und am 2. Tag bei der ortsansässigen Feuerwehr statt. Bei jedem Besuch sind zwei Brandschutzerzieher/- innen anwesend. Der zweite Tag der Brandschutzerziehung wird unter Mithilfe von Kameraden/-innen der jeweiligen Feuerwehr durchgeführt.

Folgende Themen werden behandelt:

1. Tag: Besuch der Brandschutzerzieher/-innen im Kindergarten
  • Was ist Feuer?
  • Was mache ich, wenn es brennt?
  • Wann kann ich die Feuerwehr rufen? (Bei Feuer, Unfall, Unwetter.....).
  • Wie erreiche ich die Feuerwehr? NOTRUF 112.
  • Praktische Übung: Absetzten eines Notrufs.
  • Praktische Übung: Verlassen des Raumes.

2. Tag: Besuch der Kinder bei der örtlichen Feuerwehr
  • Wo befindet sich die Feuerwehr?
  • Welche Ausrüstung hat die Feuerwehr und was kann ich damit machen?
  • Wie schützt sich ein Feuerwehrmann/-frau?
  • Welche Fahrzeuge hat die Feuerwehr und was kann man mit ihnen machen?
  • Vorführung der Fahrzeuge und Ausrüstung.
  • Aufbauen einer Schlauchleitung.







  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung