Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:

Braunfels für Europa



Alle im Parlament vertretenen Parteien hatten für den 19.05. zu einer Veranstaltung unter dem Motto "Braunfels für Europa" aufgerufen. Ziel der Kundgebung war es, über die Werte, Stärken und Vorteile von Europa zu informieren und parteiübergreifend für die Europawahl zu werben. Unterstützt wurden die Veranstalter durch den Partnerschaftring, die Europa - Union und den Kinder- und Jugendbeirat.

Kurt Wenzel eröffnete als stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher die von rund 70 Zuschauern besuchte Veranstaltung. Er verdeutlichte mit seiner Rede den wichtigsten Grund für Europa zu sein: Ein seit 75 Jahren herrschender Frieden! Michael Reitz stellte die Arbeit des Partnerschaftsrings dar. Braunfels ist eine der Kommunen mit den meisten gelebten Städtepartnerschaften - auch über die Grenzen der Europäischen Union hinaus und erhielt als eine der kleinsten Städte den Europa-Preis. Freundschaften und Partnerschaften waren viele Jahre nicht denkbar. Auch dies eine Errungenschaft des langandauernden Friedens und der Grenzfreiheiten in Europa. Durch vielfältige Kontakte und Schüleraustausche, die durch den Partnerschaftsring unterstützt und gefördert werden, leben diese Partnerschaften weiter. Auch der Altbürgermeister Wolfgang Keller konnte für einen Beitrag über Leader (Programm und Richtlinie zur Förderung der ländlichen Entwicklung) gewonnen werden. Er berichtete über vielfältige Projekte in Braunfels, die ohne dieses europäische Programm nicht möglich gewesen wären.

Kristin Hofmann sprach für die Europa-Union, einen Zusammenschluss unterschiedlicher Parteien in vielen Parlamenten. Sie betonte die großen Vorteile die wir durch Europa haben, wie den freien Grenzverkehr, Versicherungsschutz, einheitliche Gesetze und Gebühren. Wie alle Redner vor ihr, endete sie mit dem Satz "Was immer du wählst, wähl Europa!"
Für die Teilnahme an der Europawahl warb auch Alicia Kurz vom Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Braunfels. Zwischenzeitlich waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einem Aufruf von Barbara Sorgner gefolgt und hatten ihre Gedanken und Wünsche für Europa auf Kärtchen geschrieben. Brigitte von Zydowitz bedankte sich bei allen, die mithalfen diese Veranstaltung zu organisieren und durchzuführen. Die Veranstaltung endete mit dem gemeinsamen Singen der Europa-Hymne.

  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung